Origamischachtel

Hallo meine Bastler!

Fast jede Woche treffe ich mich mit meiner Teamkollegin Renate. Mal bei Ihr und mal bei mir. Je nach dem, ist einer von uns Beiden dran, sich eine neue kleine Bastelideen einfallen zu lassen. Hier möchte ich Euch meine Origamischachtel zeigen, die ich hierfür gestaltete.

Die Vorlage zu dieser Origamischachtel fand ich im Internet. Sie faszinierte mich durch ihre geometrisches Aussehen. Was kompliziert aussah, war ganz einfach nachzugestalten. Einfach eine zugeschnittene Würfelvorlage nehmen oder ausstanzen und auf diese dann zwei Quadrate übers Eck einzeichnen. Allerdings nur mit drei Seiten! Und diese Linien werden anschliessend abwechselnd einmal nach innen und nach außen gefaltet. Am Ende wird das ganze nur noch vorsichtig zusammengeklebt. Damit das schöne Motiv erhalten bleibt, entschied ich mich den Deckel als Boden zu nehmen. Mit einer kleinen Umklapplasche, die ich mit einer Briefklammer anbrachte, blieb diese problemlos verschlossen. Oben setzte ich einen kleinen Spruchstempel auf. Damit dieses hochkant stehen blieb, brachte ich auf der Rückseite einen kleinen Tonpapierstreifen an. Diesen faltete ich zuvor zu einem Dreieck. Am Ende blieb nur noch diese Origamischachtel mit süßen Leckereien – in dem Fall Minimilchbonbons – zu befüllen.

Das war es auch schon!

Tschüüüüssssss!!!!   Susanne?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.